11. SP-Sitzung kompakt

Chaos! Die 11. Sitzung des Studierendenparlaments hat für einigen Wirbel gesorgt. Was ist passiert? Hier die wichtigsten Punkte.

Der erste wichtige Tagespunkt der Sitzung war die Wahl eines neuen SP-Präsidiums, welches nach den Rücktritten von Sven Jürgensen und seinem Stellvertreter Linus Mrozek verwaist war. Neuer SP-Präsident ist Fabian Schröer vom RCDS, Stellvertreterin ist nun Kathi Sternke von den Kitty Hooligans.

Auch der AStA-Vorstand musste neu aufgestellt werden, nachdem seit Kira Winklers Rücktritt ein Platz frei war. Zur Wahl stellten sich Zaineb Mechergui, die aktuell Referentin für Hochschulpolitik im AStA ist, und Sarah Droska, welche bereits letztes Jahr im AStA-Vorstand tätig war. Offenbar war Mechergui die Favoritin der beiden Vorstands-Mitglieder Andreas Niegl und Anna Tenti – denn als diese nicht gewählt wurde, sondern eben Droska, traten beide zurück. Dem voraus ging eine unschöne Szene, in der sich Niegl auf einen ehemaligen SP-Präsident gestürzt hat. Wie genau attackiert wurde, ist nicht klar – im Protokoll jedoch wurde ein tätlicher Angriff vermerkt. Die Aufregung im SP-Saal war groß, die Gemüter furchtbar erhitzt, und Tenti verkündete: „Persönliche Erklärung: Wir treten zurück, weil ihr seid Arschlöcher.“
So ein Rücktritt muss erst noch schriftlich erfolgen, bevor er offiziell in Kraft tritt – jedoch kann man davon ausgehen, dass dies nach diesen Ereignissen auch passieren wird. Dem Hochschulradio gegenüber hat sich SP-Präsident Schröer sehr deutlich zur Personalie Niegl geäußert: „So jemand kann nicht die gesamte Studierendenschaft der Heinrich-Heine-Universität repräsentieren.“

Immerhin eine weitere äußerst wichtige Entscheidung wurde an jenem Abend noch einvernehmlich im SP gefällt: Das Semesterticket bleibt. Nach der deutlich Pro-Semesterticket-Bekundung der Studierenden auf der jüngsten Vollversammlung war diese Entscheidung zu erwarten.

Erneute Rücktritte… das Chaos im AStA geht munter weiter. Erfahrt in der kommenden Mai-Ausgabe der Campus Delicti mehr zu den Hintergründen und Entwicklungen.