Die Mutter aller Brettspielevents

Morgen, Samstag der 19. März 2016, steigt im SP-Saal unserer geliebten Universität die Brettspielpartie alller Brettspielpartien: Eine Runde Mega Civilization. Aha, denkt ihr, eine Runde Brettspiel also, na und? Am Arsch „na und“! Hier einfach mal die Fakten, serviert von Spielehersteller Pegasus selbst:

„Bereits auf der SPIEL’15 in Essen hat Mega Civilization auf allen Kanälen für Schlagzeilen gesorgt und alle Blicke auf sich gezogen. Bis zu 12 Stunden lange Spielrunden mit 5 bis 18 Spielern, über 2.000 Spielmarker, und 1.500 Spielkarten, ein 2 Meter langer Spielplan – wo „Mega“ drauf steht, ist auch mega viel drin.“

Ja, richtig gelesen: 12 Stunden Spielzeit. Los mit dem Aufbau (hier passt das Wort mal) geht es um 10 Uhr, Schluss wäre demnach kurz vor Mitternacht. Es wird eine Pause geben, in der gemampf und Pizza bestellt werden kann, oder was immer ihr mögt – während des Spiels gilt ein Verbot für Chips und andere fettige Snacks. Den Grund erfahrt ihr, wenn ihr diesem Link zu  Amazon folgt und seht, wie viel das Spiel kostet.

Ihr wollt mitmachen? Noch gibt es freie Plätze! Schickt dafür eine Mail an rukus@gmx.de. Es gilt: Wer zuwerst kommt, malt zuerst.

Veranstalter André Heines hat allerdings eine Bitte: Meldet euch nur an, wenn ihr wirklich bereit seit die Sache durchzuziehen! Das Spiel ist nichts für Anfänger und mittendrin aussteigen ist nicht. Tut dem Mann den Gefallen!

Wer nur zuschauen möchte, der ist jederzeit willkommen und muss sich auch nicht extra anmelden.