Namoura – Arabischer Grießkuchen

 

Auf Wunsch eines Gastes beim heutigen Brunch hier als das Rezept für den wunderbar zitronigen Grießkuchen „Namoura“. Der Kuchen ist natürlich wie alle anderen Rezepte vom nachhaltigen Brunch vegan.

Zutaten:

300 g Sojajoghurt

2 unbehandelte Zitronen

50 g Zucker für den Teig + 200 g Zucker für den Sirup

70 g Pflanzenöl oder geschmolzene Magarine

300 g Grieß (am besten Hartweizen, Weichweizen geht aber auch…)

Rosenwasser nach Belieben

½ Päckchen Backpulver

Zubereitung:

  1. Sojajoghurt mit Öl und Zucker vermischen. Grieß, Backpulver und die abgeriebene Schale der Zitronen und den Saft einer Zitrone hinzufügen und gut durchrühren. Nach Belieben mit Rosen- oder Orangenblütenwasser verfeinern.
  2. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und den Kuchen bei 180 °C etwa 30 – 40 Minuten backen, bis er goldgelb ist.
  3. Aus 200 g Zucker und 200 ml Wasser zusammen mit dem Saft einer Zitrone einen Sirup herstellt, indem man die Mischung etwa 10 Minuten lang kocht.
  4. Mit einer Gabel oder einem Zahnstocher viele kleine Löcher in den fertig gebackenen Kuchen stechen und mit dem Sirup übergießen.
  5. Vollständig erkalten lassen und warten bis der Sirup eingezogen ist.
  6. Kuchen in beliebig große Stücke schneiden und servieren.

Der nachhaltige Brunch. Immer Mittwochs im SP-Saal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *